Verbraucher-Info

So war es früher:

Alte, zum Teil undichte, Gebäude mit undichten Fenstern.

so war es frueher_4Früher waren undichte Fenster mit Einfachverglasung und zum Teil undichten Gebäudehüllen Standard. Unangenehme Zugerscheinungen und teils Wasser auf der Fensterbank gehörten zum Alltag und die Energieverbräuche waren dementsprechend hoch.

Die Raumluft in den Wohnungen war jedoch frisch, sauber und von guter Qualität. Das Gebäude hat sich von selber gelüftet.

Undichte Fenster und Gebäudehülle, aber kein Schimmel!

So ist es heute:

Luftundurchlässige Gebäude mit dichten Fenstern

so ist es heute_4Die Energieeinsparverordnung  (EnEV) fordert heute eine dauerhaft luftundurchlässige Gebäudehülle mit dichten Fenstern. Gleichzeitig muss aber auch für die Beheizung und die Gesundheit ein erforderlicher Mindestluftwechsel ohne Einfluss der Nutzer ermöglicht werden. Bei geschlossenen Fenstern kann dieser jedoch nicht mehr stattfinden.

Die Bewohner selbst sind für die Frischluftversorgung verantwortlich, womit viele Nutzer in der Regel überfordert sind. Bei berufsbedingter Abwesenheit oder im Urlaub ist eine Stoßlüftung mehrmals täglich nicht zu realisieren.

Häufige Folgen sind Schimmelprobleme und eine schlechte Raumluftqualität.

Dichte Fenster und jetzt Schimmel!


Die Lösung REGEL-air®

Bei Abwesenheit der Bewohner sorgen die REGEL-air® Fensterlüfter für den Mindestluftwechsel. Sie verhindern die Schimmelbildung in unseren Wohnräumen. Die preiswerte Lösung wird bereits millionenfach und erfolgreich in der Praxis eingesetzt.

Je nach Kombination der REGEL-air® Fensterlüfter können feindosierte, mittlere und hohe Luftvolumenströme über die Fenster transportiert werden.

die loesung_4Die Fensterfalz-Lüfter verbrauchen keinen Strom und verändern die Außenansicht der Fassade nicht. Teure Strom-, Wartungs- und Anschaffungs- oder Kapitalkosten für motorische Lüftungssysteme (z.B. mit Wärmerückgewinnung) fallen bei den preiswerten Fensterlüftern erst gar nicht an. Alle Lüftungswege sind durch Öffnen der Fenster einsehbar und leicht zu reinigen.

REGEL-air® Fensterlüfter können auch als Zuluftelemente für Abluftanlagen oder für die Verbrennungsluftversorgung eingesetzt werden.

Mit REGEL-air® Fensterlüftern bekommen Fenster einen neuen Stellenwert. Neben den funktionalen Aufgaben wie Wärmedämmung, Schlagregendichtheit und Schallschutz können diese einen wichtigen Beitrag zu einer energiesparenden und nutzerunabhängigen Feuchteschutzlüftung zur Verhinderung von Bau- und Schimmelschäden leisten. Der Einbruchschutz wird nicht beeinträchtigt.

 

© 2017 • REGEL-air Becks GmbH & Co. KG   IMPRESSUM    HAFTUNGSAUSSCHLUSS

facebooktwittergoogleplusyoutube